zur Startseite von www.nemea-goddess-center.at
der keltische Pfad
Die Göttin
Der Jahreskreis
Keltische Rituale
Symbole
Kraftplätze
Der Traum
Nemea Goddess Center - Der keltische Pfad
About us - Über uns Engagements Workshops Healing Sessions Marketplace - Marktplatz Resources - Quellenangaben Kontakt Links
... ist so gut wie jeder andere, viele bin ich zuvor gegangen, alle ergänzen sich. Kein Weg den du gehst ist umsonst, jeder hat ein Geschenk für dich, eine Botschaft.
Ich bin spirituell weit gereist um daheim anzukommen, bei den ursprünglichen Wurzeln meiner Vorfahren: Christentum, Essenerlehre, Buddhismus, Taoismus, Hinduismus, Theosophie, die Lehren der Nordamerikanischen Indianer, die Weisheit der Mayas, keltische Spiritualität und letztendlich der Kult der Göttin.

Manche Systeme sind sehr kompliziert und haben wenig mit unserem alltäglichen Leben zu tun. Unser Sonnensystem ist der Brennpunkt durch den alle kosmischen Entwicklungen transformiert und, unserem jeweiligen Entwicklungsstatium entsprechend, an uns weiter geleitet werden.. Wenn wir uns wieder eng mit Mutter Erde verbinden, mit Sonne und Mond und allen sich daraus ergebenden energetischen und biologischen Zyklen, wenn wir mehr und mehr mit dieser Spirale des Lebens eins werden, entwickeln wir uns ganz automatisch zurück zum Ursprung, wonach wir uns alle sehnen.

Wir werden in unserem Bauch und in unserem Herzen wissen, was wann nötig ist, das Hirn darf dann über die notwendige Durchführung nachdenken. Daher brauchen wir keine abgehobenen so genannten Channelings oder mehr oder weniger schreckliche Zukunftsprophezeihungen.

Es geht darum, wieder zu lernen, auf unseren Körper, unsere Seele, unser Herz und auf die aller anderen Wesen zu „hören“. Die Naturwesen, die Devas der Tiere, Pflanzen, Felsen Gewässer und Elemente, die Archetypen der Planeten unseres Sonnensystems, sie sprechen alle zu uns. Wir alle können Schritt für Schritt lernen wieder zu hören, zu begreifen.

Dazu brauchen wir keine komplizierten und exotischen Techniken, nur eine gesteigerte Sensibilität, Achtung und Offenheit.

Das was du sehnsüchtig suchst findet dich, wenn du dich auf diesen Weg machst.

Es ist vor allem ein Weg des Alltags, mit Ritualen des Alltags und des Jahreskreise, hier und jetzt als Seele in diesem deinen Körper, der dein erster Tempel, dein erster heiliger Hain ist.

Mache deinen Körper zu diesem Tempel, eine Ecke in deinem Zimmer, deine Wohnung, deinen Balkon, deinen Garten. Das ist schon sehr viel!

Gib all deinen Sinnen Nahrung, befriedige sie. Lebe deine Sexualität, alleine oder zu zweit, als heiliges Ritual der mystischen Hochzeit von Göttin und Gott, aus der das Universum und all seine Bewohner geboren werden. Vermehre Freude und Genuss in deinem Leben, sowie für deine Mitwesen.

Heile mit einfachen ursprüngliche Methoden deinen Körper, deine Umgebung. Vergiss nicht die regelmäßige energetische Reinigung und das Loslassen von Unbrauchbarem, lerne zu vergeben, dir und anderen, bewahre und verteidige was dir gut und heilig ist, löse auf und transformiere was dich belastet oder blockiert.

Lerne dich von der Spirale des Lebens tragen zu lassen, die ganz von selbst zur Quelle allen Seins zurückfließt.
Hilf anderen auf diesem Pfad, denn wir können nur alle zusammen zurückkehren und wieder eins werden mit der Kosmischen Mutter.

Es spielt keine Rolle wie lange es dauert, wie viele Leben du dazu benötigst. Wichtig ist, deine Schatten weder zu unterdrücken noch zu ignorieren, selbstkritisch zu sein und unfanatisch und jeden Tag wenigstens einen Schritt zu machen.

Blessed be!

  change to english site